Entspannungstraining

Entspannungsverfahren schulen Ruhe und Gelassenheit, die das Loslassen von seelischen, geistigen und körperlichen Spannungen erst ermöglichen. In 5 - 10 Gruppeneinheiten schule ich Ihre MitabeiterInnen im autogenen Training und/oder in der progressiven Muskelrelaxation.


Ein stressfreies Leben zu führen scheint in unserer modernen und hektischen Welt immer schwerer möglich zu sein. Diverse Techniken helfen, mit den Belastungen des täglichen Lebens umzugehen und die innere Balance wiederzufinden. Ich biete Kurse an sowohl zu klassischen Entspannungsmethoden, wie Progressive Muskelentspannung und Autogenes Training, aber auch Atementspannung, Phantasiereisen und Meditationen. Diese Techniken unterstützen zu entspannen, in Balance zu kommen, stressbedingten Krankheiten vorzubeugen und das seelische und körperliche Wohlbefinden zu verbessern.


Autogenes Training heißt, mit eigenen suggestiven (d.h. selbst beeinflussenden) Kräften körperliche und seelische Entspannung hervorrufen zu können (selbst gesteuerte Entspannung).

Es wird eine umfassende Entspannung gefördert und die eingeübte Entspannungsfertigkeit lässt sich sofort nutzen, um sich in jeder belastenden Situation durch Einsatz des Erlernten helfen zu können. Anwendung: Allgemeine Gesundheitsvorsorge, körperliche und psychische Belastungen, Nervosität und innere Anspannung, Schmerzbelastungen, Persönliche Probleme und Konflikte.


Progressive Muskelrelaxation ist neben dem Autogenen Training das am weitesten verbreitete und am besten erforschte Entspannungsverfahren in der westlichen Welt. Die Technik der „fortschreitenden  Muskelentspannung“ setzt an der Lockerung der Willkürmuskulatur an. Anwendung:  Reduktion von Alltagsstress, Abbau körperlicher und seelischer Spannungen, Vorbeugung und Therapie stressbedingter Krankheiten, Herzinfarktnachfolgebehandlung und Bluthochdruck, allgemeine Nervosität, Migräne, Durchblutungsstörungen.


Phantasiereisen sind imaginative Verfahren. Ein tiefer Ruhe- und Erholungszustand wird durch eine entspannte Körperposition und die Hinwendung auf die meist als angenehm erlebten Bilder in der eigenen Phantasie erzielt. Durch einen herabgesetzten Muskeltonus kommt es zu einer körperlich-seelischen Entspannung. Der Zuhörer stellt sich innere Bilder zu den Texten vor, in die möglichst viele angenehme Sinneseindrücke eingebaut sind. Anwendung:  Reduktion von Alltagsstress, Abbau körperlicher und seelischer Spannungen, allgemeine Nervosität.


Atementspannung:  Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen der Art der Atmung und unserem seelisch-körperlichen Wohlbefinden. Wenn wir Stress und Aufregung oder auch Angst verspüren, kommt es meist zu einer schnelleren, flacheren Atmung, wir sind angespannt. Ein ruhiges, gleichmäßiges und langsames Atmen kann diese Anspannung lösen und uns dabei helfen, Ruhe und Entspannung zu spüren. Ruhige Atmung wirkt entspannend – es ist eine Form von tiefer Bauch-Atmung, die Ihnen wieder Energie und Kraft gibt. Anwendung:  Reduktion von Alltagsstress, Abbau körperlicher und seelischer Spannungen, allgemeine Nervosität, Ängste.